Print Friendly

Dass es das Cécile Verny Quartet schon über 25 Jahre gibt, hat nicht nur mit der extrem hohen Qualität der Formation, ihrer erfrischenden Wandlungsfähigkeit und der Treue ihrer Fans zu tun. Das LEO präsentiert das Cécile Verny Quartet im Rahmen der Weltmusikreihe „LEO open world“ am 15. Februar 2018, 20 Uhr.

Längst gilt Cécile Verny als eine der größten Sängerinnen der modernen Unterhaltungskultur und ihre eingespielte Band um Bernd Heitzler, Andreas Erchinger und Lars Binder als ein musikalischer Organismus, der seinen Star in jeder Lebens- und Bühnenlage stützt, stärkt und leuchten lässt. Keine andere Künstlerin verstand es in der zurückliegenden Dekade besser, die rasante Wandlung des Jazz von der einst puristischen Swing-Form hin zu einem offenen, erregenden Sound-Biotop in den Grenzbereichen von Improvisation, Soul, Funk, Folklore sowie anspruchsvollem Pop eindrucksvoller darzustellen als die charismatische Sängerin mit den französisch-afrikanischen Wurzeln. Eine Begegnung mit einem Weltstar in intimer Atmosphäre. (Text: Reinhard Köchl)

Lineup:

Cécile Verny: vocal
Bernd Heitzler: basses
Andreas Erchinger: piano & keyboard
Lars Binder: drums & percussion

Kommentar verfassen